Es ist nicht vorstellbar, dass unsere Kultur vergisst, dass sie Kinder braucht. Aber dass Kinder eine Kindheit brauchen, hat sie schon halbswegs vergessen. Jene, die sich weigern zu vergessen, leisten einen kostbaren Dienst.
(Neil Postmann)

_____________________________________________________

Die Zeit ruft immer wieder nach neuen Formen des Umgangs mit dem kleinen Kind. Die Waldorfpädagogik, als eine der wichtigen pädagogischen Bewegungen,
kann eine der Formen sein die es uns ermöglicht, dem Kind Begleitung und Hilfen für seinen individuellen Weg ins Leben anzubieten.

 

Werkstattfachtage 2022

Ich sehe wie du bist!

 25.März 2022, 17:00 – 21:00 Uhr und 26.März 2022, 09.30 – 16.45 Uhr

  Und davon muss gesprochen werden, dass der Mensch ein starkes Bewusstsein durch das ganze Tagesleben tragen soll: Was du tust, vom Morgen bis zum Abend, das hast du vorher in der Zeit vom Einschlafen bis zum Aufwachen mit deinem Engelwesen verhandelt …“
Rudolf Steiner GA 193, Seite 122

  ·      Wie stark ist unser Bewusstsein, der Achtung des
anderen Menschen als Geistwesen?

·        Wie können wir den Inkarnationsprozess des Kindes
durch unser Denken, Fühlen und Handeln in Verbindung
mit den Wesenheiten der dritten Hierarchie unterstützen?

Der Erziehende schafft den Umgebungsraum des Kindes. Sich selbst darin zu beobachten, die eigene Wirkung auf das Kind zu hinterfragen, in einen inneren Dialog mit dem eigenen Ich zu gehen, ist kein einfacher Prozess. Besonders in unserer Kultur ist der Umgang mit Kritik, Fehlern und dem Scheitern ein sensibles Thema. Wie gelingt es uns einerseits Freude und Vertrauen in unserem eigenen Handeln zu bewahren und anderer-
seits vorbildhaft den Aspekt der Selbsterziehung, in seiner Komplexität, bezogen auf das eigene Berufsfeld im gesellschaftlichen Spannungsfeld zu gestalten?

Wir freuen uns, dass wir Johannes Greiner gewinnen konnten, der zu dieser Thematik in künstlerischer Weise (Musik und Eurythmie) mit uns die Fachtage gestalten wird.

Johannes Greiner, Jg.1975, geboren in Riehen(Basel) ist Lehrer an Waldorfschulen in der Schweiz, Musiker, Eurythmist, Autor zahlreicher Publikationen, hält Kurse und Vorträge zu musikalischen, kulturgeschichtlichen, medienkritischen und anthroposophischen Themen.

 Ort: Seminar für Waldorfpädagogik, Mergelteichstr. 45, 44225 Dortmund, Thomas-Saal

 Kosten: Für Teilnehmende aus Mitgliedseinrichtungen erheben wir einen Beitrag von90,00 €, für Teilnehmende aus Nicht-Mitgliedseinrichtungen 125,00 €.

 Anmeldung: Bitte bis zum 21.03.2022 anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">vDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,  oder telefonisch unter 0231.75468125

 ________________________________________________________________________________________________________________________________

 Qualifizierung für Leitungen und Vorstände                                                       

 „Führen und Leiten in einer waldorfpädagogischen Kindertageseinrichtung“

 Kindertageseinrichtungen sind einerseits komplexe Sozialorganismen und andererseits rechtlich-wirtschaftliche Organisationen mit hohem idealistischen Anspruch an das gelebte Miteinander.
Dem allen gerecht zu werden, fordert die verantwortlich tätigen Menschen täglich heraus. Leitungskräfte, Geschäftsführungen, Vorstände fragen zunehmend, wie das alles im Rahmen von Selbstverwaltung und Dreigliederung umsetzbar sein kann.

 Im Zuge unseres Fortbildungsangebotes bieten wir die Bearbeitung wesentlicher Themen zu diesen Fragestellungen an.

 Eigene Professionalität und Kompetenzentwicklung

 ·       Rollenverständnis und Aufgabenspektrum

 ·       Selbstmanagement: „Sich selbst führen“

 ·       Projektentwicklung – Prozessgestaltung

 ·       Betriebsführung und Organisation

 ·       Methodenkoffer: Grundlagen der Kommunikation (Moderationstechniken, Feedback, etc.)  

 ·       Intervision

 Künstlerische Arbeit an Sprache/Schauspiel/Improvisation

 Struktur und Organisation im Organismus Waldorfkindergarten

 ·       Personalpflege und Personalentwicklung

 ·       Arbeitszeit und Arbeitsplatzmodelle

 ·       Vereins- und Arbeitsrecht, Fachaufsicht

 ·       Zusammenarbeit/ Sozialraumgestaltung (Behörden/ Stadtteil/ Verbände etc.)

 ·       Krisenmanagement

 ·       Methodenkoffer: Konfliktmanagement

 ·       Intervision
Thementag: Gewaltfreie Kommunikation

Veranstaltungsort:  Rudolf Steiner Berufskolleg, Mergelteichstr. 45, 44225 Dortmund

Kosten:  850,00 € für Menschen aus Mitgliedseinrichtungen, 990,00 €, für Menschen aus Nicht-Mitgliedseinrichtungen (Bildungsscheck und Ratenzahlung möglich)

Anmeldung: Seminar für Waldorfpädagogik Dortmund, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! // 0231.75468124

Termine:  08/22 – 06/23 – 96 Stunden – 7 x Freitag + Samstag // Die genauen Termine (sichergestellt berufsbegleitend) erhalten Sie mit der Anmeldung.