Es ist nicht vorstellbar, dass unsere Kultur vergisst, dass sie Kinder braucht. Aber dass Kinder eine Kindheit brauchen, hat sie schon halbswegs vergessen. Jene, die sich weigern zu vergessen, leisten einen kostbaren Dienst.
(Neil Postmann)

Herzlich willkommen im Seminar für Waldorfpädagogik in Dortmund
Die Zeit ruft immer wieder nach neuen Formen des Umgangs mit dem kleinen Kind. Die Waldorfpädagogik, als eine der wichtigen pädagogischen Bewegungen,
kann eine der Formen sein die es uns ermöglicht, dem Kind Begleitung und Hilfen für seinen individuellen Weg ins Leben anzubieten.

 

„Der Schlaf des Kindes"

Wie gelingt ein gutes Einschlafen?
Der Schlaf des Erwachsenen und des Kindes von 0 – 7 Jahren unterscheiden sich.
Wie lange muss ein Kind schlafen? Was passiert im Schlaf des Kindes und wie können wir den Schlaf des Kindes würdigen und angemessen pflegen?
Ist ein Mittagsschlaf für das Kind notwendig? Was denken die Eltern über den Mittagsschlaf des Kindes im Kindergarten?

Ziel: 
Den Schlaf des Kindes verstehen. Die Besonderheit des kindlichen Schlafes erkennen und daraus Gesichtspunkte für eine angemessene Schlafsituation im Kindergarten gestalten. Für die Elternzusammenarbeit Argumente für den Mittagsschlaf erarbeiten.
Arbeitsweise:   
Erarbeitung der Grundlagen zum Schlafen und gemeinsamer Austausch und Anregungen zum Einschlafen der Kinder im Kindergarten. 
Dozentin:   
Petra Thal, Dozentin im Seminar für Waldorfpädagogik, Erzieherin, Fachberaterin der Region NRW (emeritiert)

Termin:  Donnerstag, der 30.09.2021 // ACHTUNG, VERSCHOBEN!
Uhrzeit: 16.30 – 20.00 Uhr
Veranstaltungsort: Rudolf Steiner Berufskolleg, Mergelteichstr. 45, 44225 Dortmund
Kosten: 40,00 €, für Menschen aus Mitgliedseinrichtungen ///  55,00 €, für Menschen aus Nicht-Mitgliedseinrichtungen

Anmeldung: Seminar für Waldorfpädagogik Dortmund /// Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! // 0231.75468124
Anmeldeschluss: 27.09.2021
MindestteilnehmerInnenzahl: 12 Personen
Unterrichtseinheiten: 4 UE á 45 Min.

_________________________________________________________________________________________________________________________________

 "Erneuerung des Weihnachtsspiels"

Das Weihnachtsspiel lebt als „Rollenspiel“ im Kindergarten. Kann das Weihnachtsspiel nur aus den Bewegungen von Gesten und Gebärden im Raum mit allen Kindern gestaltet werden? Eine ganze Kindergruppe kann über die handelnde Nachahmung in eine gemeinsame Bewegung zur Anbetung geführt werden. Jede Gestalt bekommt dadurch die gleiche Wichtigkeit, und alle Kinder sind in einem Bewegungsfluss und jedes Kind empfindet sich als Maria, Josef usw.  So kann es zur gemeinsamen innigen Anbetung, zu Ruhe und Stille kommen, und die Weihnachtsstimmung entsteht.

Dozentin:          
Petra Thal, Dozentin im Seminar für Waldorfpädagogik, Erzieherin

Ziel der Veranstaltung:
Wir erarbeiten uns das Weihnachtsspiel neu über die Bewegungen. Charakteristische Gesten und Gebärden wollen wir entdecken und durch fließende, rhythmische Bewegungen in einen gemeinsamen Bewegungsfluss kommen. Die Grundgebärde des Weihnachtsspiels werden wir uns gemeinsam herauszuarbeiten, und die Durchführung eines rhythmischen Weihnachtsspiels gemeinsam gestalten.
Arbeitsweise:   
Bitte bringen Sie Ihr eigenes Weihnachtsspiel für die Erarbeitung mit.

Termin: Donnerstag, der 28.10.2021
Uhrzeit: 16.30 – 20.00 Uhr
Veranstaltungsort: Rudolf Steiner Berufskolleg, Mergelteichstr. 45, 44225 Dortmund
Kosten: 40,00 €, für Menschen aus Mitgliedseinrichtungen ///  55,00 €, für Menschen aus Nicht-Mitgliedseinrichtungen
Anmeldung: Seminar für Waldorfpädagogik Dortmund /// Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! // 0231.75468124
Anmeldeschluss: 
22.10.2021
MindestteilnehmerInnenzahl:   12
Unterrichtseinheiten ( 45 Min.): 4 UE